8 Gründe für den Einstaz von Podcasts

Podcasts entwickeln sich rasch zu einem der einflussreichsten Medien des 21. Jahrhunderts. Aus welchen Gründen auch immer, sie wurden von den Millennials und der Genaration Z überall auf der Welt als ein bedeutungsvolles, einfaches, lehrreiches und unterhaltsames Format angenommen und unterstützt. Es ist nicht schwer zu produzieren und hat oft unerwartete Ergebnisse.

In ganz Amerika tauchen Podcasts zu allen möglichen Themen auf, wobei einige der beliebtesten Podcasts echte Verbrechens- und Lifestyle-Podcasts sind, die von Millionen von Zuhörern besucht werden. Das ist ein aufregender Zustand, denn Podcasts haben ein enormes Potenzial, auf eine sehr bequeme Art und Weise viel Gutes zu tun, und sie sind in vielen ihrer Verpackungen immens innovativ.

Podcasts sind jedoch nicht nur für Personen nützlich, die selbst ein bisschen Unterhaltung suchen, oder für Podcast-Produzenten, es gibt noch viele andere Gründe, warum sie angenommen werden sollten. Einer dieser Gründe ist geschäftlicher Natur, was für manche Leute vielleicht etwas überraschend ist. Unternehmen müssen in der heutigen Zeit immer innovativer sein, was die Art und Weise betrifft, wie sie ihr Marketing vervollständigen.

Die Nutzer erwarten ein qualitativ hochwertigeres Marketing, das auf kreative und benutzerfreundliche Weise verteilt wird, was die Marketingteams dazu veranlasst hat, sich mit allen möglichen Wegen zu befassen, von den Einflussnehmern der sozialen Medien bis hin zu interaktiven Plakatwänden. Podcasts fallen unter diese Kategorie als ein ausgesprochen innovatives Feld für das Marketing, und es kann viel erreicht werden, ohne dass ein zu komplizierter Ansatz verfolgt wird.

Sie bieten Ihnen eine wunderbare Gelegenheit zur Zusammenarbeit

Wenn Sie den Sprung wagen und sich entscheiden, einen eigenen Podcast für Ihr Unternehmen zu entwickeln, müssen Sie sich zunächst einmal vorstellen, wie die Sendung wahrscheinlich aussehen wird. Dies kann ein etwas entmutigender Prozess sein, wenn man sich klar macht, dass man eine ganze Show mit interessanten Vorträgen füllen muss. Eine Ihrer ersten Anlaufstellen in diesem besonderen Sturm ist der „invite a guest“-Hafen.

Im Allgemeinen sind Gäste in Podcasts dazu da, sowohl das Interesse an einer Folge als auch die allgemeine Qualität und Attraktivität der Sendung zu erhöhen. Sie können Gäste in einer gesprächigen und entspannten Situation viel leichter auf einen Podcast einladen, als wenn Sie sich z.B. per E-Mail melden würden. Dies erhöht Ihre Chance, eine echte Beziehung zu einem Gast aufzubauen, der für Ihr Unternehmen einflussreich sein könnte.

Es ist sehr benutzerfreundlich

Podcasts sind perfekt für alle, die unter großem Zeitdruck stehen, insbesondere für Mütter, Studenten, Geschäftsleute und ähnliche Personen. Da ein Podcast beim Sport, beim Autofahren oder zu jeder anderen Zeit, in der Sie etwas sehen können, aufgenommen werden kann, ist er eine wirklich benutzerfreundliche Möglichkeit, mit Ihrer Nutzerbasis in Kontakt zu treten.

Verleiht Ihrer Marke Autorität

Es ist zwar ein völliger Trugschluss, dass man allein durch einen Podcast über echtes Fachwissen verfügt, aber es ist immer noch ein ungemein starker psychologischer Einfluss zu spüren, wenn man sich durch einen Podcast als führend in einer Branche ankündigt.

Wenn Sie in der Autoindustrie tätig sind und der Podcast Nummer eins der Autoindustrie von Ihrem Unternehmen produziert wird, wirkt er sich positiv auf das Unternehmen selbst aus und inspiriert Ihren Kundenstamm dazu, Sie als führende Autorität in Ihrem speziellen Bereich zu betrachten. Es ist eine Chance, zu zeigen, was Sie wissen, und mit echtem Wissen und Einblick in Ihre eigene Welt direkt in die Ohren der potentiellen Kunden zu sprechen. Das ist ein wirklich wertvolles Marketinginstrument für jedes Unternehmen.

Podcasts kann man jederzeit anhören

In zunehmendem Maße geht es beim Marketing in der heutigen Zeit darum, rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr mit Kunden oder potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Es ist sehr viel verlangt, sich daran zu halten, aber die Instrumente sind vorhanden, um den Kunden täglich an Ihre Existenz zu erinnern und ihnen den Weg zu einem Verkauf zu zeigen, der immer offen und verfügbar ist.

Es spielt keine Rolle, wo sich ein Benutzer befindet, er kann sich in einem Flugzeug befinden, das über dem Ozean schwebt oder in der Badewanne sitzen, er kann immer einen Podcast mit sich führen. Es handelt sich um ein streambares, herunterladbares Medium, das es zu einer allgegenwärtigen Perspektive für Hörer macht, die nie von ihrer Seite weichen müssen. Mit einem guten Zeitplan für das Hochladen können Sie die ganze Woche lang jede Woche direkt in den Ohren potenzieller Kunden werben.

Diversifizierung Ihrer Medien

Obwohl Podcasts immens populär sind und mit jedem Jahr immer beliebter werden, sind sie immer noch keine anerkannte Norm als Marketingstrategie. Ja, es ist eine Norm, inmitten eines Podcasts Werbung zu haben, aber einen Podcast tatsächlich zu beginnen, ist noch keine Standard-Marketingstrategie, was Ihnen einen vorübergehenden Vorteil verschafft.

Wenn Sie jetzt gehen, gehören Sie immer noch zu den Ersten, die ihre Medien auf diese faszinierende Weise diversifizieren und den Menschen eine alternative Seite zu Ihrem Unternehmen und eine aktuelle Methode zur Schaffung von Marketingmöglichkeiten bieten. „Auch die Verbreitung eines Podcasts kann ein diversifizierter Prozess sein, der ein großes Potenzial für eine Verzweigung hat.

Eine einzelne Episode eines Podcasts kann in einen Blog-Beitrag für schriftliche Inhalte umgewandelt werden, in einen Newsletter aufgenommen oder gefilmt und auf einen YouTube-Kanal des Unternehmens hochgeladen werden“, schlägt Paul Emery, technischer Autor bei Academized, vor. Es ist ein Medium, das reich an Möglichkeiten ist, wie man es nutzen kann, besonders wenn man sofort damit anfängt.

Kultivieren Sie eine Verbindung mit Ihrem Publikum

Eines der wirklich faszinierenden Dinge an der Richtung, in die sich Technologie und Marketing entwickelt haben, ist die Tatsache, dass so viele der spießigen Normen der Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen und Kunden abgeschafft worden sind. Social-Media-Marketing zum Beispiel erlaubt es Kunden, direkt und intim mit Unternehmensvertretern zu chatten, die ebenfalls ihr Interesse am Kunden zeigen und eine Beziehung pflegen können.

Podcasts sind ein Instrument, um Ähnliches zu erreichen. Obwohl die Voraussetzung für den Podcast und die Finanzierung dafür offensichtlich notwendigerweise mit Ihrem Unternehmen verbunden sind, haben Sie in anderer Hinsicht eine großartige Gelegenheit, sich ein wenig zurückzulehnen und informell mit Ihrem Publikum zu sprechen.

Ein Segment zu haben, in dem Sie auf die Botschaften der Zuhörer reagieren, kann sogar eine gute Möglichkeit sein, Firmenideen in einer entspannten, zugänglichen Umgebung zu vermitteln. Es ist eine Chance, eine echte Verbindung zu potenziellen Kunden aufzubauen.

Bleibt relevant

Dies ist eine lauernde Sorge für die meisten modernen Marketing-Teams, die gegen ein unglaublich schnelllebiges Spielfeld mit einem Publikum mit winzigen Aufmerksamkeitsspannen kämpfen.

Aktuell zu sein, „top-of-mind“ zu bleiben, kann für viele Unternehmen ein echter Kampf sein, insbesondere da Unternehmen mit ihrem eigenen Ruf für die korporative Langeweile kämpfen, wenn sie versuchen, die Aufmerksamkeit moderner, internetbedingter Nutzer zu erregen. Was die Marketingstrategien betrifft, so haben Sie beim Podcasting einen echten Gewinner gefunden, insbesondere wenn Sie versuchen, die ganze Zeit in den Köpfen der Menschen zu bleiben.

Dafür gibt es einige Gründe. Der erste ist, dass es sehr einfach ist, Podcasts zu produzieren. Zwei Personen, die in einem Raum sitzen, und eine dritte Person, die mit ein paar Mikrofonen in einem anderen Raum zuhört, reichen aus, um eine qualitativ hochwertige Arbeit zu produzieren. Sie können also häufig Shows produzieren und daher häufig Shows verteilen.

Zweitens können Podcast-Inhalte über alles mögliche sein, was bedeutet, dass Sie die Möglichkeit haben, in Ihrem Podcast über aktuelle Trendthemen zu sprechen und so Ihre Meinung zu dem Thema des Tages zu äußern, eine weitere Möglichkeit, mit Ihrem Publikum Schritt zu halten.

Wachsen und weiter wachsen

Ihre Podcast-Zielgruppe wird sich etwas von Ihrer Instagram-Zielgruppe unterscheiden, die sich von Ihrer E-Mail-Marketing-Zielgruppe unterscheiden wird. Das bedeutet, dass Sie mit der Erstellung Ihres Podcasts und der Gewinnung von Zuhörern lediglich Ihren Einflussbereich vergrößern und gleichzeitig das Engagement Ihres Publikums für Ihr Unternehmen steigern. Je größer Ihr Einflussbereich ist und je aktiver sich die Zuhörer engagieren, desto leichter kann Ihr Unternehmen als Ganzes wachsen.

Und Wachstum führt zu mehr Wachstum, in allen Bereichen. Wenn ein ausreichend großer Podcast auf Ihren Podcast folgt, werden Sie bald bessere Statistiken über die sozialen Verhältnisse erhalten, was wiederum zu mehr Verkäufen für Ihr Unternehmen führt. Insgesamt gesehen ist ein Podcastpublikum aus der Wachstumsperspektive eine sehr gute Sache.
Schlussfolgerung

Hoffentlich macht diese Liste deutlich, wie mächtig ein Podcast für das Marketing von Unternehmen sein kann. Es ist keine offensichtliche Wahl, was in gewisser Weise seine Stärke ist, da es dazu beitragen kann, den Marketingansatz Ihres Unternehmens auf aktuelle und unerwartete Weise zu verbessern.